AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Trainingsveranstaltungen der SONOXO.dt GmbH
1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Lehrgängen und Trainings - nachfolgend "Kurse" - der SONOXO.dt GmbH - nachfolgend als "Veranstalter" bezeichnet.

 

1.2 Etwaige andere Allgemeine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn ihnen der Veranstalter nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.

 

2. Zulassungsvoraussetzungen

2.1 Jedem Interessenten stehen die Kurse des Veranstalters offen, sofern er über die geforderten Qualifikationen verfügt, die in der Kursbeschreibung gefordert werden. Soweit Zulassungsvoraussetzungen explizit für die Teilnahme an Kursen oder Prüfungen notwendig sind, ist der Veranstalter berechtigt, die Vorlage der erforderlichen Unterlagen vom Teilnehmer bzw. des Unternehmens zu verlangen.

 

3. Anmeldung

3.1. Anmeldungen zu Kursen richten Sie bitte schriftlich an:

SONOXO.dt GmbH
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam
+49 (331) 97923480
training@sonoxo.com / www.sonoxo.com

 

3.2. Die Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen (E-Mail, Fax, per Post). Dadurch werden Teilnahme- und Zahlungsbedingungen anerkannt.

Bitte geben Sie uns unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon und Email an.

Bei allen Kursen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich durch uns bestätigt.

Anmeldungen zu Zertifizierungstests müssen spätestens 48 Stunden vor Testbeginn vorliegen

 

3.3. Bis spätestens 14 Kalendertage vor Kursbeginn erhalten Sie eine schriftliche Auftragsbestätigung des von Ihnen gebuchten Kurses mit detaillierten Informationen zu Veranstaltungsort, Termin und Veranstaltungszeiten. Der Vertragsabschluss kommt erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Mündliche Zusagen oder Nebenabreden erlangen erst durch schriftliche Bestätigung Gültigkeit.

 

3.4. Bei ungenügender Anzahl bestätigter Anmeldungen behalten wir uns vor, den Kurs bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn abzusagen.

 

3.5. Es besteht kein Recht auf Teilnahme an Kursen ohne bestätigte Anmeldung.

 

4. Gebühren

4.1. Die Preise und Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte dem SONOXO-Trainings-verzeichnis unter www.sonoxo.com/training.

 

4.2. Alle Gebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer oder sonstigen anwendbaren Steuern am Ort der Schulungserbringung. Es gilt die aktuelle Preisliste der SONOXO.dt GmbH. Mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste erlischt die Gültigkeit der vorherigen. Eine nur zeitweise Teilnahme an Schulungsveranstaltungen berechtigt nicht zur Preisminderung.

 

4.2 Die Preise für Kurse, die in unseren Räumen durchgeführt werden, umfassen die Arbeitsunterlagen, die Benutzung der Trainingssysteme, Tagungsgetränke, die Mittagsverpflegung und die Ausstellung der Abschlusszertifikate.

 

5. Durchführung

5.1 Inhaltliche Änderungen, die das Kursziel verändern können, sind zulässig, wenn sie auf Verlangen oder mit Zustimmung der Stellen erfolgen, die für die Anerkennung der angestrebten Abschlüsse zuständig sind.

 

5.2 Der Veranstalter behält sich eine Änderung bzw. Verlegung im Programmablauf und/oder den Wechsel von Referenten vor, sofern das Kursziel nicht grundlegend verändert wird.

 

5.3 Für als Garantietermin gekennzeichnete Kurse gilt die Durchführung als garantiert. Es können sich ggf. Änderungen im Durchführungsort ergeben. Eine angemessene Kürzung in der Kursdauer durch den Veranstalter ist möglich.

 

6. Pflichten des Teilnehmers

6.1 Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Kursort geltende Hausordnung zu beachten, regelmäßig an den Präsenzveranstaltungen des vertragsgegenständlichen Kurses teilzunehmen, Anweisungen der Lehr- bzw. Ausbildungskräfte sowie der Beauftragten des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen Folge zu leisten, sowie alles zu unterlassen, was der ordnungsgemäßen Durchführung des Kurses entgegenstehen könnte.

 
7. Stornierungen

7.1. Stornierungen müssen in schriftlicher bzw. elektronischer Form an uns übermittelt werden.

 

7.2. Die Stornokosten staffeln sich wie folgt:

- Stornierung bis 21 Kalendertage vor Kursbeginn: keine Stornogebühr

- Stornierung bis 14 Kalendertage vor Kursbeginn: Die Stornogebühr beträgt 50% der Kursgebühren.

- Stornierung ab 7 Kalendertage vor Kursbeginn: Die Stornogebühr beträgt 100% der Kursgebühren.

Anstatt die Kursteilnahme zu stornieren, können Sie alternativ einen anderen Teilnehmer benennen.

 

7.3. Im Falle einer Kursabsage von unserer Seite in Folge höherer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umstände (wie z.B. bei Unfall, Krankheit des Kursleiters) beschränkt sich die Haftung des Veranstalters für bereits angereiste Kursteilnehmer auf die Rückerstattung der Kursgebühren. Eine Haftung für Anreise- und Hotelkosten wird nicht übernommen.

 

7.4 Als Gründe für eine fristlose Kündigung durch den Veranstalter gelten insbesondere die anhaltende oder schwerwiegende Störung des Kurses sowie wiederholtes unentschuldigtes Fernbleiben des Kurses.

 

7.5 Einer Teilnahme am Kurs kann durch den Veranstalter widersprochen werden, wenn ein Zahlungsverzug vorliegt.

 

8. Umbuchung

8.1 Bei Umbuchungen gelten unsere Stornierungsbedingungen entsprechend.

 
9. Es gelten abweichende Regelungen bei Individualkursen

9.1 Individualkurse sind solche Kurse, auf die mindestens eines der folgenden Kriterien zutrifft:

- Der Kursinhalt wurde individuell nach Vorgaben des Auftraggebers gestaltet.

- Der Kurs wird für eine geschlossene Teilnehmergruppe durchgeführt.

- Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Auftraggebers oder als geschlossenes Firmentraining in den Räumen des Veranstalters statt.

 

9.2 Für Individualkurse gelten die unter 7.2 genannten Stornokosten nicht. Kostenfreie Stornierungen sind bei Individualkurse – nach schriftlicher Auftragsvergabe – nicht möglich.

 

9.3 Der Veranstalter behält sich bei Stornierungen vor, allen durch den Auftrag verursachten Aufwand in Rechnung zu stellen. Hierzu gehört auch, ein unter Umständen geltend gemachter Verdienstausfall des Dozenten.

 

9.4 Bei vom Auftraggeber verursachten Verschiebungen von Kursterminen und/oder Änderungen des Kursstandorts behält sich der Veranstalter ebenfalls das Recht vor, den hierdurch verursachten Aufwand in Rechnung zu stellen.

 
10. E-Learning-Produkte

10.1 Ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters gelten für E-Learning-Produkte die Nutzungsbedingungen der Hersteller entsprechend. Auf Anfrage des Kunden werden die jeweiligen Nutzungsbedingungen der Hersteller von SONOXO zur Verfügung gestellt.

 

10.2 E-Learning-Produkte werden auf der Plattform des jeweiligen Herstellers bereitgestellt. Der Veranstalter stellt hierfür einen Zugangscode zur Verfügung, der auf der entsprechenden Plattform eingelöst werden kann.

 

10.3 Der Kunde ist dafür verantwortlich, sich für die Nutzungsdauer des Produkts Zugang zur jeweiligen Plattform des Herstellers zu verschaffen. Der Veranstalter haftet nicht dafür, wenn aufgrund fehlenden Zugangs ein E-Learning nicht wie beabsichtigt genutzt werden kann.

 

10.4 Jedes Produkt kann für die in der Produktbeschreibung und Bestätigung angegebene Nutzungsdauer genutzt werden. Wenn nicht anders angegeben, beginnt diese mit der Zustellung des Zugangscodes. Wenn eine Aktivierungsfrist angegeben ist, so muss der Zugangscode ab Zustellung bis zum Ende dieser Frist eingelöst werden. Danach gewährleistet der Veranstalter die Einlösbarkeit nicht mehr.

 

11. Zahlungsbedingungen

11.1 Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und sind sofort nach Rechnungsstellung - in jedem Fall 1 Woche vor Kursbeginn - ohne Abzüge zu begleichen.

 

11.2 Kosten der Zahlung, insbesondere bei Überweisung aus dem Ausland, trägt der Kunde. Alle Banküberweisungsgebühren sind vollständig vom Käufer zu tragen, d.h. unserem Bankkonto ist der volle Rechnungsbetrag spesenfrei gutzuschreiben.

 

11.3 Wir akzeptieren ausschließlich Zahlungen per Kreditkarte, Paypal oder Überweisung, d.h. keine Bargeldzahlungen oder Schecks.

 

11.4 Der Kunde kann nur aufrechnen, sofern rechtskräftig festgestellte oder vom Veranstalter unbestrittene Ansprüche bestehen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Anspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

12. Garantie

12.1 SONOXO bietet Ihnen höchste Qualität und ist sehr auf die Kundenzufriedenheit. Sollten Sie am ersten Tag des Kurses nicht zufrieden sein, informieren Sie bitte unseren Kursleiter und wir erstatten Ihnen die gezahlten Kursgebühren.

 

12.2 Wir behalten uns in diesem Fall jedoch vor, die Kosten für genutzte Schulungsunterlagen und für Sie reservierte Schulungslabore zu berechnen. Der Betrag wird auf Basis der tatsächlich entstandenen Kosten berechnet.

 

13. Urheberrechte

13.1 Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Schulungsunterlagen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

 

14. Haftung

14.1 Ansprüche gegen die SONOXO GmbH oder ihre Erfüllungsgehilfen, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von mittelbaren Schäden, wie z.B. Betriebsunterbrechungen oder Betriebsstörungen, Verdienst- oder Gewinnentgang, Datenverlust usw. - gleich aus welchem Rechtsgrund - sind ausgeschlossen. Für vom Kunden während eines Kurse eingebrachte Sachen übernimmt die SONOXO GmbH keine Haftung.

 

14.2. Für die Richtigkeit der Fragen, Inhalte und Antworten der Zertifizierungstests übernimmt die SONOXO GmbH keinerlei Haftung.

 
15. Erfüllungsort/Gerichtsstand

15.1 Als Erfüllungsort gilt der dem Teilnehmer schriftlich mitgeteilte Kursort. Der Gerichtsstand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist München.

 

16. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SONOXO GmbH, August-Bebel-Straße 26-53, 14482 Potsdam, training@sonoxo.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können uns eine entsprechende Nachricht schicken oder das Muster-Widerrufsformular, dass sich am Ende dieser AGB befindet, ausfüllen, unterschreiben und an uns übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Beschwerdemanagement

Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsführung: Herrn Alexander Gutendorf

E-Mail: management@sonoxo.com

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Um Ihren Besuch so komfortabel wie möglich zu gestalten, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Wir verwenden ausschließlich funktional notwendige Cookies, die für den Betrieb der Seite erforderlich sind.
Einzelheiten zu den eingesetzten Technologien, Hinweise zu deren Widerrufsmöglichkeiten sowie Informationen zur Datenweitergabe an Dritte entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.